Neanderthal Museum ist Partner im zdi-Netzwerk Kreis Mettmann

Als neuen Partner im zdi-Netzwerk Kreis Mettmann konnte Landrat Thomas Hendele jetzt das Neanderthal Museum begrüßen. Am Donnerstag (22. März) überreichte Hendele die Partnerurkunde an Museumsdirektor Prof. Dr. Gerd-Christian Weniger.

Die Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation.NRW“ (zdi) trägt mit über 3.800 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule, Politik und gesellschaftlichen Gruppen zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen bei und will einen Beitrag zur Innovationsfähigkeit des Lebens- und Wirtschaftsraums NRW leisten. Mehr junge Menschen sollen für ein MINT-Studium oder eine MINT-Ausbildung gewonnen und der MINT-Nachwuchs dadurch langfristig gesichert werden (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).
zdi ist die größte Gemeinschaftsoffensive ihrer Art in Europa. Im ganzen Land verteilt gibt es inzwischen 44 zdi-Netzwerke und mehr als 60 zdi-Schülerlabore. Hinzu kommen zahlreiche weitere Einrichtungen, die zdi-Aktivitäten umsetzen. zdi wird auf Landesebene gleich von mehreren Ministerien (Wissenschaft, Schule und Wirtschaft) unterstützt; die Federführung liegt beim Wissenschaftsministerium.

Seit eineinhalb Jahren koordiniert der Kreis die Aktivitäten des zdi-Netzwerks im Kreis Mettmann.
Partner des Netzwerks im Kreis Mettmann sind die IHK Düsseldorf, das TEC Lab CVH am Campus Velbert/Heiligenhaus der Hochschule Bochum , die FHDW Mettmann, die Schlüsselregion e.V., das „BKN-Technik4ME“-Labor am Berufskolleg Niederberg, das NEAnderLab in Trägerschaft der erkrath initial.NEAnderLab gGmbH, das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Düsseldorf/Kreis Mettmann, die Kreishandwerkerschaft Mettmann, die Agentur für Arbeit Mettmann, der UnternehmerKreis Mettmann, die MINT-Bildung Ruhr/Vest gGmbH und nun auch das Neanderthal Museum.

Als eines der erfolgreichsten deutschen Museen zur Menschheitsgeschichte und als renommierte, internationale Forschungseinrichtung, die in Europa in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern Forschungsprojekte durchführt, begrüßt das Neanderthal Museum die Bestrebungen der Gemeinschaftsoffensive zdi und des Kreises Mettmann und hat daher in einem Letter of Intent erklärt, dass es das zdi-Netzwerk als Netzwerkpartner unterstützen möchte.

Die im Neanderthal Museum bereits bestehenden Angebote für Kinder und Jugendliche, Kindergartengruppen und Schulklassen sowie Pädagogen und Lehrkräfte, insbesondere in den Fachbereichen Sachunterricht und Biologie, sollen zukünftig das zdi-Netzwerk bereichern. Zum Programm gehören beispielsweise archäotechnische Workshops mit Themen wie „Brotzeit in der Jungsteinzeit“ oder „Auf der Jagd“, aber auch anspruchsvolle anthropologische Workshops, etwa zu den Themen „Kriminalbiologie“ oder „Humanfossilien“.

Über das zdi-Netzwerk soll die Reichweite erhöht und noch mehr Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten werden, in der Dauerausstellung, Sonderausstellung und der Steinzeitwerkstatt das Museum und MINT-Themen sowie die entsprechenden Berufsfelder auf neue und spannende Art zu erfahren und dabei ihren Forschergeist auszuleben.

Mehr Informationen über das Neanderthal Museum mit seinen spannenden Angeboten gibt es auf www.neanderthal.de.

Foto: Kreis Mettmann