zdi-Netzwerk Kreis Mettmann erhält Qualitätssiegel 2020/2021 für erfolgreiche Arbeit

Erfolgreiche Netzwerkarbeit im Kreis Mettmann ausgezeichnet

„Ob Gesundheit, Digitalisierung oder Klimaschutz – die aktuellen vielfältigen gesellschaftlichen Herausforderungen zeigen, wie unverzichtbar MINT-Kenntnisse heute sind. Die regionalen Netzwerke der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation, kurz zdi.NRW, leisten in Nordrhein-Westfalen einen zentralen Beitrag, um junge Menschen zu einer selbstbestimmten Teilhabe in diesem wichtigen Bereich zu befähigen“, so Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen anlässlich der Verleihung der diesjährigen zdi-Qualitätssiegel. Für seine erfolgreiche Netzwerkarbeit – insbesondere während der Corona-Pandemie – ist das zdi-Netzwerk Kreis Mettmann mit dem zdi-Qualitätssiegel 2020/2021 ausgezeichnet worden. Das Siegel bestätigt die besonders engagierte Förderung des Nachwuchses im MINT-Bereich, also in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Die Tatsache, dass das zdi-Netzwerk auch während der Corona-Pandemie flexibel und konstruktiv reagiert und engagiert neue Modelle entwickelt hat, wird in diesem Jahr besonders gewürdigt. Schulschließungen, Kontaktbeschränkungen und neue Hygienevorschriften haben es dem zdi-Netzwerk und seinen Partnern nicht einfach gemacht, Angebote für Kinder und Jugendliche wie in den Jahren zuvor umzusetzen. Statt die Kurse einfach ausfallen zu lassen, haben die Verantwortlichen kurzerhand u.a. Online-Angebote realisiert. Diesem Engagement soll das aktuelle zdi-Qualitätssiegel Rechnung tragen. Deswegen gilt das aktuelle Siegel auch ausnahmsweise für zwei Jahre.

Das zdi-Netzwerk Kreis Mettmann ist Teil der landesweiten Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“, bei der sich mehr als 4.500 Partner aus Politik, Wirtschaft, Schule und Hochschule für die MINT-Fachkräftesicherung in NRW engagieren.

„Wir sind davon überzeugt, dass die enge Vernetzung engagierter Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort zdi.NRW zu dieser einzigartigen MINT-Community in Europa machen. Partizipation, Austausch und voneinander Lernen zeichnen zdi.NRW aus – und das nun schon seit 15 Jahren“, betonte Klaus Kaiser. Neben dem zdi-Netzwerk Kreis Mettmann wurde die Auszeichnung 46 weiteren regionalen zdi-Netzwerken im Land NRW verliehen.

Online-Kurse, Workshops oder Feriencamp – zdi ist vielfältig

Ziel der Netzwerkarbeit ist, junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern und bei der Entscheidung für ein Studium oder eine Ausbildung in diesem Bereich Orientierung zu bieten. Verschiedene Partner unterstützen die Netzwerkarbeit in der Region, darunter die drei zdi-Schülerlabore TEC Lab CVH, NEAnderLab und BKN-Technik4ME sowie unter anderen die MAIT GmbH, die Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, das Neanderthal Museum oder die Fachhochschule der Wirtschaft.

Verliehen wird das zdi-Qualitätssiegel normalerweise jährlich, es zeichnet erfolgreiche zdi-Arbeit vor Ort aus. Aufgrund der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 wird das Qualitätssiegel ausnahmsweise für zwei Jahre in Folge verliehen und gilt damit auch im Jahr 2021. Die Kriterien wurden innerhalb der Gemeinschaftsoffensive in einem gemeinsamen Prozess entwickelt. Um es zu erhalten, verpflichten sich die Netzwerke u. a. zu einem regelmäßigen Monitoring ihrer Arbeit sowie zu qualitätssichernden Statusgesprächen. Ein aktuell gültiges zdi-Qualitätssiegel hilft dem zdi-Netzwerk Kreis Mettmann regionale MINT-Förderung zu gestalten. Beispielsweise kann das Netzwerk damit auf zdi-Fördermittel zugreifen. Bundesweit ist diese Art von Netzwerkarbeit und MINT-Förderung noch immer einzigartig.

Informationen zur landesweiten Gemeinschaftsoffensive unter www.zdi-portal.de und www.mint-community.de